Wissen & Innovation

„Wissensarbeit“ hat für Unternehmen einen hohen strategischen Stellenwert. Kein Unternehmenslenker, der sich daher nicht der Bedeutung des „Wissens in den Köpfen der Mitarbeiter“ für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens bewusst ist.

Und dennoch muss man feststellen:
breite Kreise der Wirtschaft haben sich von der Aufgabe systematischen „Wissens- und Innovationsmanagements“ (als gestaltbare Realität) mehr oder weniger verabschiedet.

Warum eigentlich? Zugegeben, viele haben Lehrgeld gezahlt…

Aus Fehlern lernt man, das ist (u.a.) praktiziertes Wissensmanagement.
Doch etwas mehr Ehrgeiz ist angesagt.
Der langfristige Erfolg eines Unternehmens wird letztlich von seiner Fähigkeit bestimmt, das Wissens- und Innovationspotenzial im Unternehmen erfolgreich zu erschließen und in zukunftsträchtige Geschäftsmodelle bzw. marktfähige Produkte umzusetzen.

Die Unternehmen müssen daher Wissen konsequent sichern, entwickeln, mobilisieren und vernetzen.

Im Argen liegt dabei vieles, so zum Beispiel:

  • Die lückenhafte Nutzung und Vernetzung des tatsächlich vorhandenen Wissens – das größte Problem
  • Kein Konzept wofür kodifiziertes oder personifiziertes Wissen verwendet wird
  • Das Fehlen einer lernfreundlichen Unternehmenskultur
  • Die mangelnde Übersetzung der Unternehmensstrategie in Wissensziele
  • Das Fehlen eines Controlling, welches Wissenslücken im Unternehmen identifiziert und beseitigt

Mit unserem ganzheitlichen Beratungsansatz – Ziele, Mitarbeiter, Organisation und Technologie im Blick – unterstützen wir Sie dabei, das Wissens- und Innovationspotenzial in Ihrem Unternehmen erfolgreich zu erschließen.