Die elektronische Akte

Whitepaper_elektronische Akte…alles andere als angestaubt!

Dieses Whitepaper umschreibt und befasst sich im Wesentlichen mit folgenden Punkten:

Zweckdienlich gestaltete, geführte Informationsstrukturen sind für die Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen zwingend notwendig, um ein koordiniertes und konsistentes, aber auch wirtschaftliches Handeln zu gewährleisten. Diese Aufgabe steht im Kern hinter dem geläufigen Begriff der Aktenführung bzw. Ablage.

Die herkömmliche Aktenführung erscheint im Licht moderner Informationstechnologien höchst reformbedürftig. Die elektronische Aktenführung ermöglicht kostenseitige Entlastung, effektivere Prozesse und handfeste strategische Vorteile.

Das Whitepaper stellt die Problematik der Aktenführung im Überblick dar und lenkt den Blick auf ihre teils dringlichen Verbesserungsbedarfe. Erfolgreiche Beispiele für den Einsatz der elektronischen Akte aus der Praxis gibt es dabei durchaus. Sie zeigen deren tiefgreifendes Anwendungs- und Nutzenpotential. Gleichwohl werden die Reformerfolge davon abhängen, wie gut es gelingt, vor allem die organisatorischen und psychologischen Aspeke der “Aktenführung” angemessen zu verstehen und zu berücksichtigen.